Was ist Lead Marketing? Leadgenerierung einfach erklärt

Mehr zum Thema lesen
Diese Kunden vertrauen uns:

Folgende Inhalte finden Sie hier

Sie wollen professionelles Lead Marketing betreiben? Eine gute Idee!

Mit einer cleveren Leadgenerierung können Sie das Interesse Ihrer Besucher befeuern und die Neukundengewinnung ankurbeln. Was sich leicht anhört, benötigt allerdings eine strategische Planung und punktgenaue Umsetzung. Hier zeigen wir Ihnen die Grundlagen.

definition icon

Definition Lead Marketing

Lead-Marketing ist eine Form des Marketings, die sich auf die Gewinnung von Leads oder potenziellen Kunden für ein Unternehmen konzentriert. Dabei werden verschiedene Strategien und Taktiken eingesetzt, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen und diese Leads dann durch den Verkaufstrichter zu führen, bis sie bereit sind, einen Kauf zu tätigen.

Lead Marketing kann viele verschiedene Formen annehmen, darunter E-Mail-Marketing, Social Media Marketing, Content Marketing und mehr. Ziel des Lead Marketings ist es, Beziehungen zu potenziellen Kunden aufzubauen und sie mit den Informationen und der Unterstützung zu versorgen, die sie benötigen, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Umsätze und Erträge steigern und gleichzeitig einen treuen Kundenstamm aufbauen.

Der Ultimate B2B Lead Guide

Erfolgreich neue Leads
in 2024 generiern

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir bereiten den Report vor und Sie erhalten diesen via Mail.
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Was kostet Leadgenerierung?
B2B vs B2C - die Unterschiede
Was kostet ein B2B Lead?
... und noch mehr
Jetzt herunterladen
Weitere Agentur Leistungen:

Exkurs Lead Management

Lead Management umfasst sämtliche Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen, um Leads entlang der Customer Journey zu begleiten und zu qualifizieren. Dabei werden die Interessenten in unterschiedlichen Phasen des Kaufprozesses angesprochen und mit Informationen versorgt, die sie bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen sollen. Ziel des Lead Managements ist es, potenzielle Kunden zu qualifizierten Leads zu entwickeln, die vom Vertrieb weiterbearbeitet werden können. Durch diese Vorgehensweise kann eine höhere Abschlusswahrscheinlichkeit erreicht werden.

Case Studies und Referenzberichte

Wie funktioniert Lead Marketing in der Praxis?

Lead Marketing in 5 Schritten

Um Leads zu generieren, benötigen Sie einen durchdachten Prozess, der die Besucher Schritt für Schritt leitet. Die 5 wesentlichen Punkte sind hierbei:

  • Schritt 1: Ermitteln Sie Ihre Zielgruppe
    Dazu müssen Sie die demografischen und psychografischen Daten Ihres idealen Kunden recherchieren und seine Probleme, Herausforderungen und Motivationen verstehen. Wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie Ihre Marketing-Botschaften und -Strategien so ausrichten, dass sie bei ihr Anklang finden und ihre Aufmerksamkeit erregen.
  • Schritt 2: Entwickeln Sie einen Leadmagneten
    Sobald Sie Ihre Zielgruppe identifiziert haben, besteht der nächste Schritt darin, einen Lead Magneten zu entwickeln. Ein Leadmagnet ist ein wertvoller Inhalt, den Sie Ihren potenziellen Kunden im Austausch gegen ihre Kontaktinformationen, z. B. ihre E-Mail-Adresse, anbieten. Lead-Magnete können viele Formen annehmen, z. B. ein E-book, Webinar, kostenlose Testversionen oder Rabattcodes. Entscheidend ist, dass Sie einen Lead Magneten erstellen, der die Probleme Ihrer Zielgruppe anspricht und ihr einen Mehrwert bietet.
  • Schritt 3: Leiten Sie Besucher zu Ihrem Lead Magneten
    Nachdem Sie Ihren Leadmagneten entwickelt haben, müssen Sie im nächsten Schritt die Besucherzahlen zu ihm bringen. Dazu müssen Sie verschiedene Marketingkanäle wie soziale Medien, E-Mail-Marketing, Content Marketing und bezahlte Werbung nutzen, um Ihren Lead Magneten zu bewerben und potenzielle Kunden anzulocken. Sie können auch Ihre Website und Ihre Landing Pages optimieren, um Besuchern den Zugriff und das Herunterladen Ihres Lead Magneten zu erleichtern.
  • Schritt 4: Pflegen Sie Ihre Leads
    Sobald Sie Leads gesammelt haben, besteht der nächste Schritt darin, sie zu betreuen. Dabei geht es darum, eine Beziehung zu Ihren Leads aufzubauen und ihnen durch gezielte E-Mail-Kampagnen, personalisierte Inhalte und andere Kommunikationskanäle einen weiteren Mehrwert zu bieten. Das Ziel ist es, Ihre Marke im Gedächtnis zu behalten und Ihre Leads zu ermutigen, sich weiter mit Ihrer Marke zu beschäftigen.
  • Schritt 5: Konvertieren Sie Ihre Leads
    Der letzte Schritt im Lead Marketing besteht darin, Ihre Leads in zahlende Kunden umzuwandeln. Dabei kommen verschiedene Strategien zum Einsatz, z. B. Retargeting-Anzeigen, personalisierte Angebote und Kundenstimmen, um Ihre Leads zu einem Kauf zu bewegen. In dieser Phase sollten Sie eine starke Beziehung zu Ihren Leads aufgebaut und ihnen einen ausreichenden Mehrwert geboten haben, damit sie den nächsten Schritt wagen und Kunden werden.

Best Practices beim Generieren von Leads

Um Besucher in Neukunen zu verwandeln, haben sich eine Maßnahmen bewährt. Dies beginnt bei der Auswahl der geeigneten Marketingkanäle. Ein wichtiger Kanal ist das Content Marketing (weiter unten mehr). Hierbei werden potenzielle Kunden mit relevanten Inhalten angesprochen. Auch Guerilla-Marketing und Social-Media-Marketing können hilfreich sein, um Kunden auf ein Unternehmen aufmerksam zu machen und sie für dessen Produkte und Dienstleistungen zu begeistern.

Wichtig ist hierbei, dass Sie nicht blind verschiedene Kanäle bespielen. Analysieren Sie, welche Kanäle für Ihre Zielgruppe relevant sind. Wenn Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen beispielsweise im B2B-Sektor vertreiben, werden TikTok und SnapChat wahrscheinlich nicht die idealen Kanäle für Ihre Lead-Generierung sein.

Achten Sie zudem unbedingt darauf, dass Ihre Inhalte und Lead Magnets einen deutlichen Mehrwert für Ihre Besucher haben. Die Besucher benötigen einen interessanten Anreiz, um Ihnen ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Newsletter sind hierbei ein gutes Beispiel: Wir werden auf nahezu jeder Webseite mit einem Newsletter bedrängt. Damit wir diesen Newsletter abonnieren, muss er spannende Inhalte oder einen anderen Anreiz - etwa einen Rabattcoupon - bieten.

Schließlich sollten Sie Ihre Daten regelmäßig auswerten. Nur auf der Basis von Daten können Sie die Erfolge Ihrer Lead Generierung bewerten und an den richtigen Stellen Optimierungen vornehmen.

Weitere Themen:

‍B2B Leadgenerierung Maßnahmen: 13 % mehr qualifizierte Leads

Jetzt lesen

Digitale Leadgenerierung: Überblick, Anleitung und Methoden 2023

Jetzt lesen

Der Einsteiger-Guide zur Generierung hochwertiger Leads im Performance Marketing

Jetzt lesen

Häufige Fehler bei der Leadgenerierung

Ein häufiger Fehler bei der Leadgenerierung ist es, zu viele Kontaktdaten auf einmal anzufordern. Potenzielle Kunden könnten sich überfordert fühlen und das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit verlieren. Ein anderer Fehler ist es, potenzielle Kunden mit unpassenden Angeboten anzusprechen, die nicht zu ihren Interessen und Bedürfnissen passen.

Um die Auswirkungen von Fehlern zu minimieren, sollten Unternehmen regelmäßig ihre Lead-Generierungskampagnen auf die Bedürfnisse und Interessen ihrer Zielgruppen anpassen. Es empfiehlt sich, beispielsweise durch Feedback von Kunden, zu überprüfen, ob und inwieweit das Angebot der Kampagne den Bedürfnissen und Anforderungen der Zielgruppe entspricht.

Ein weiterer Fehler besteht darin, Leads nicht richtig zu pflegen, d.h. sich nicht mit ihnen in Verbindung zu setzen oder ihnen keine relevanten Inhalte zu liefern. Dieses Vorgehen wird "Lead Nurturing" genannt und entwickelt Leads schrittweise bis zum Neukunden weiter.

Erfolgreiche Lead-Generierung im B2B

Lead Marketing für B2B vs Lead Marketing für B2C
Lead Marketing für B2B vs Lead Marketing für B2C

Lead Marketing im B2B unterscheidet sich deutlich von anderen Branchen im Hinblick auf das Kaufverhalten der Kunden und die damit verbundenen Marketingmaßnahmen. B2B-Unternehmen verkaufen ihre Produkte und Dienstleistungen an andere Unternehmen und nicht an Endverbraucher. Daher müssen bei der Leadgenerierung die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen von Unternehmen berücksichtigt werden.

Hier spielen Emotionen eine geringere Rolle. Stattdessen werden Kaufentscheidungen rationaler getroffen. Wichtig ist in diesem Kontext auch, dass die Customer Journey im B2B-Sektor wesentlich länger dauern kann als im B2C-Bereich. Sie werden Ihre B2B-Interessenten unter Umständen viele Monate lang pflegen müssen, bevor sie zu Kunden werden. Im Gegenzug werden sie häufig mit treuen Kunden für Jahre belohnt.

Info

Der Einsatz von Content im Lead Marketing

Der Einsatz von Content im Lead Marketing ist eine kosteneffektive Methode, um gezielte Kundenansprache zu betreiben und ein positives Markenimage aufzubauen:

  • Erstens können Sie durch die Erstellung hochwertiger Inhalte, die Ihre Zielgruppe ansprechen, Ihre Marke als Vordenker und Autorität in Ihrer Nische etablieren. Wenn Ihre Zielgruppe Sie als Experten auf Ihrem Gebiet wahrnimmt, ist es wahrscheinlicher, dass sie Ihrer Marke vertraut und sich mit ihr auseinandersetzt, so dass es einfacher ist, sie in Leads umzuwandeln.
  • Zweitens können Sie mit Content Marketing eine starke emotionale Bindung zu Ihrer Zielgruppe aufbauen. Indem Sie Inhalte erstellen, die die Probleme und Bedürfnisse Ihrer Kunden ansprechen, können Sie Empathie und Vertrauen bei Ihren Kunden aufbauen. Wenn Ihr Publikum das Gefühl hat, dass Sie seine Probleme verstehen, ist es wahrscheinlicher, dass es für Ihre Marketingbotschaften empfänglich ist und aktiv wird.
  • Drittens kann Content Marketing Ihnen helfen, mehr Leads zu generieren, indem es den Traffic auf Ihrer Website erhöht. Durch die Erstellung hochwertiger Inhalte, die für Suchmaschinen optimiert sind, können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website verbessern und mehr organischen Traffic anziehen. Wenn Ihre Website für Konversionen optimiert ist, können Sie diesen Traffic in Leads umwandeln, indem Sie ihnen im Austausch für ihre Kontaktinformationen wertvolle Ressourcen anbieten.
  • Schließlich kann Content Marketing Ihnen helfen, Leads zu pflegen und sie in Ihrem Verkaufstrichter weiterzubringen. Indem Sie gezielte Inhalte für jede Phase des Kaufprozesses erstellen, können Sie Ihren Kunden die Informationen zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Indem Sie Ihren Interessenten wertvolle Ressourcen und Erkenntnisse zur Verfügung stellen, können Sie Ihre Marke als vertrauenswürdigen Berater etablieren und Ihre Chancen erhöhen, sie in Kunden zu verwandeln.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Lead Marketing ein grundlegender Aspekt eines jeden erfolgreichen Unternehmens ist. Durch die Umsetzung effektiver Strategien zur Lead-Generierung können Sie Ihre Zielgruppe effektiv ansprechen, Beziehungen aufbauen und letztendlich den Umsatz steigern. Unabhängig davon, ob Sie ein Kleinunternehmer oder ein Marketingprofi sind, kann das Verständnis der Grundlagen des Lead-Marketings Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Wenn Sie Ihre Marketing auf das nöchste Level bringen möchten, stehen wir Ihnen mit unserer jahrelangen Erfahrung gerne zur Seite.

Interesse an einer Zusammenarbeit? Jetzt Projekt anfragen
Kontakt
Michael Saupe | Strategie und Geschäftsleitung
Für unsere Kunden fokussieren wir uns auf die jeweilige Aufgabe und bringen Branchenerfahrung und Projekt-KnowHow mit ein. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Kontaktieren Sie mich!

FAQ

No items found.