b

B2B-Marketing

B2B ist die Abkürzung für Business to Business und wird auch als Investitionsgütermarketing bezeichnet. B2B-Marketing beschreibt die Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Dienstleistungen von einem Unternehmen zu einem anderen Unternehmen, anders als beim B2C-Marketing. Anhand einer bedachten B2B-Online-Strategie können Interferenzen zwischen Websites, Usability, Social Media und Lead-Generierung  berücksichtigt und daher B2B Online-Marketing Maßnahmen aufeinander  optimiert werden. Wichtig beim B2B-Marketing ist vorausschauendes Planen  durch Festlegen der Online-Marketingziele, die sich aus den  Marketingzielen des Unternehmens ergeben. Unter Berücksichtigung  wichtiger Einflussfaktoren werden der Markt und die Zielgruppen analysiert. Die Analyse  findet sowohl als Innensicht durch eigene Bewertung als auch als  Außensicht durch Befragen der Kunden statt. Dann gilt die ideale  Abstimmung der Online-Marketing-Instrumente: Mit welchen Statements in  welchem Umfeld und mit welcher Intention soll das Unternehmen auftreten?  

Das B2B-Marketing soll langfristig ausgerichtet werden, daher ist es  wichtig, konkrete Ziele und Anhaltspunkte für das Online-Marketing in  den einzelnen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses fest zu legen.  Anhand der Planung von Budget und Kosteneffizienz können effektive  Prozesse und die Vergabe von Zuständigkeiten anhand der festgelegten  Strategie erarbeitet werden. Die Leistungen für B2B-Untenehmen sind die  beständige Aufsicht und Erfolgskontrolle im Hinblick auf die zuvor  festgelegten Kriterien. B2B-Marketing beinhaltet zudem das Marketing  von eher komplexeren Produkten, die erklärungsbedürftig sind und eine  Auseinandersetzung von Kunde mit Produkt erfordern. Daher ist eine  Verkaufsunterstützung durch Beratung und Bereitstellen von detaillierten  Informationen über das Produkt und seine Verwendung erforderlich.

Weitere Glossarbeiträge

alle anzeigen