Investitionsgüter-Marketing:

So wird Ihre Unternehmenswebseite erfolgreich im Netz

Ihr Unternehmen arbeitet in Bereichen wie der Messtechnik, dem Maschinen- oder Anlagenbau und Sie sind auf der Suche nach neuen Vermarktungsmöglichkeiten? Dann sollten Sie wissen, dass bereits heute mehr als 70 % aller Kundenkontakte aus vorausgegangenen Internetrecherchen entstehen und Ihre Webseiten bzw. Ihre Unternehmenswebseite kann damit zur ersten Anlaufstelle für Kunden werden. Die eigene Präsenz im Netz ist damit das wichtigste Standbein für eine erfolgreiche Vermarktung. Allerdings genügt es schon lange nicht mehr, eine kleine Unternehmenswebseite mit Telefonnummer, E-Mailadresse und ein paar Bildern online zu stellen, denn potenzielle Käufer oder Interessenten wandern dann nach einem kurzen Blick weiter zur Konkurrenz, die mehr zu bieten hat. Wie muss eine Unternehmensseite zur Vermarktung von erklärungsbedürftigen Investitionsgütern also aussehen, damit User den Kontakt-Button nutzen und eine konkrete Anfrage stellen?

Stellen Sie Möglichkeiten und Ziele und Nutzen auf Ihrer Webseite bzw. Unternehmenswebseite in den Vordergrund


Ein Hersteller von Verbrauchsgütern für Endkunden kennt sich in seinem Fachbereich aus und weiß, was seine Kunden wollen und wie er seine Produkte interessanter gestalten kann. Seine Mitarbeiter bedienen Maschinen oder Programme und stellen mit ihrer Hilfe das Endprodukt her. Dafür braucht es aber keine Fachkenntnisse, die tief in die Materie reichen. Schließlich bedienen Sie einen Kaffeevollautomaten auch ganz selbstverständlich ohne wissen zu müssen, wie er funktioniert. Sie wollen wissen, ob das Gerät neben Kaffee auch Espresso und Mokka Latte per Knopfdruck herstellen kann. Welche Brühtemperaturen dazu erreicht werden müssen, ist für Sie als Kaffeetrinker aber völlig egal. Übersetzt für Ihre Unternehmenswebseite bedeutet das:

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie sehr gute Produkte mit vielen Möglichkeiten anbieten und überfordern Sie sie nicht mit technischen Details.

Für den Käufer ist interessant, welche Möglichkeiten und Chancen ein Produkt bietet, ob es sich leicht einstellen und bedienen lässt und seine Ziele damit erreicht werden können. Diese Informationen möchte er auf der Unternehmenswebseite finden. Ein schneller und zuverlässiger Service bei Problemen oder besondere Funktionen, die die Konkurrenz nicht bieten kann, sind zusätzliche Argumente, die ein Käufer positiv interpretiert. Eine Webseite mit siebenstelligen Zahlen- und Zifferfolgen als Modellbezeichnung und hochkomplexe technische oder physikalische Details hingegen sind zwar wichtige Angaben, doch Käufer interessieren sich mehr für ihr persönliches Ziel und ob Ihr Produkt oder Angebot auf dem Weg dahin weiterhelfen kann.

Unternehmenswebseite aktuell: Erklären Sie Ihr Produkt


Kleine Videos, sogenannte Erklärfilme, finden großen Zuspruch im Netz. Moderne Software ermöglicht die kostengünstige Erstellung solcher Clips oder Grafiken für Ihre Unternehmenswebseite. Ihr Inhalt sollte sich nur mit den wichtigsten Funktionen, Vorteilen oder Alleinstellungsmerkmalen Ihres Unternehmens beschäftigen und damit kurz und knackig zum Kern kommen. Ein weitere Möglichkeit sind Erfolgsgeschichten. Potenzielle Kunden lesen gerne, wie andere erfolgreich wurden mit einem Produkt oder einem Unternehmen. Kleine, lebendig geschriebene Erfolgsstorys mit weniger als hundert Wörtern eingebunden in Ihre Unternehmenswebseite reichen bereits völlig aus, um das Interesse zu wecken. Der Fokus aller Webseiteninhalte sollte eindeutig auf den Chancen und Möglichkeiten liegen, die eine Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen oder der Kauf Ihres Produkts bietet.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten im Bereich Gestaltung und Programmierung von Webseiten und Unternehmenswebseiten.
Mehr Info unter +49 7351 – 1897-0