Nizza-Klassen für Ihre Waren und Dienstleistungen finden

Wir helfen Ihnen, die entsprechenden Warenklassen und Dienstleistungsklassen nach Nizza zu finden

Die Nizza-Klassen haben offiziell den sperrigen Titel „Internationale Klassifikation von Waren und Dienstleistungen für die Eintragung von Marken". Der Begriff leitet sich von einem Treffen am 15. Juni 1957 in Nizza ab, bei dem die Schaffung der Nizza-Klassen vertraglich geregelt wurde. Die Nizza-Klassen sind in insgesamt 45 Rubriken unterteilt und umfassen 34 Warenklassen sowie 11 Dienstleistungsklassen. Damit die Einteilung immer aktuell bleibt und auch neue Entwicklungen in den unterschiedlichen Branchen berücksichtigt, werden die Nizza-Klassen laufend überarbeitet. Alle fünf Jahre werden auch neue Nizza-Klassen aufgenommen oder veraltete Einteilungen gestrichen. Für die Eintragung einer Marke beim Patentamt sowie der Markenzeichen- und Marken-Entwicklung ist es wichtig, die geeignete Klassifikation zu wählen, denn jede Marke wird für bestimmte Waren und Dienstleistungen eingetragen. Die Eintragung bestimmt den Schutzumfang der Marke und sollte deshalb sehr sorgfältig durchdacht werden.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Informationen zu Markenzeichen brauchen oder Ihre Marke schützen lassen möchten. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Ihrer Marke zum Erfolg verhelfen. Wir haben langjährige Erfahrung und unterstützen Sie zuverlässig beim Aufbau und der Benennung Ihrer Marke nach den Nizza-Klassen. Rufen Sie an unter +49 351 – 18 97 10 oder schreiben Sie an info(at)saupe-communication(dot)de.

Das Waren- und Dienstleistungsverzeichnis ist wesentlicher Teil der Markenanmeldung. Wir beraten Sie gerne zu den für Ihr Unternehmen wesentlichen Nizza-Klassen.

Rund 10.000 Begriffe sind in den Nizza-Klassen erfasst und in international festgelegten Listen notiert. Doch selbst diese Vielzahl an Begriffen ist in der Praxis oft nicht ausreichend, um eine Marke angemessen zu beschreiben. Um die Bedürfnisse der Märkte und bestimmter Branchen besser abbilden zu können, hat das Deutsche Patent- und Markenamt in Abstimmung mit nationalen Markenämtern in Europa eine Datenbank für die Nizza-Klassen entwickelt, die eine noch größere Anzahl an Begriffen bereitstellt. Die Begriffe sind in Europa harmonisiert und werden als „einheitliche Klassifikationsdatenbank“ (eKDB) bezeichnet. Wir beziehen uns bei der Markenanmeldung auf die eKDB und vermeiden so unnötige und teils langwierige Klärungsprozesse. Das Risiko einer formellen Beanstandung der eingereichten Waren- und Dienstleistungsverzeichnisse wird deutlich minimiert. Wichtig zu beachten für die Markenzeichen- und Marken-Entwicklung.

Wir unterstützen Sie professionell bei der Markenanmeldung im Zusammenhang mit einer Markenzeichen- und Marken-Entwicklung sowie der Nizza-Klassifikation Ihrer Waren und Dienstleistungen. Fragen Sie unverbindlich bei uns an – melden Sie sich telefonisch unter +49 351 – 18 97 10 oder per Mail an info(at)saupe-communication(dot)de.

 

Weitere Themen:

Emotionalität im Marketing

Die Aufgaben des Marketings

Influencer Marketing für B2B-Unternehmen