A | Abverkauf

Als Abverkauf wird das Abbauen von Lagerbeständen aus zeitlichen, saisonellen oder modetrendtechnischen Gründen bezeichnet.

A | Ad Click

Durch einen Ad Click gelangt man auf die Website eines Werbungtreibenden.

A | Adobe CQ

Mit der Marketing Cloud Adobe CQ kann die Software von Adobe verwaltet werden.

A | Adwords

Mit dem Werbedienst Adwords können an den Suchergebnissen von Google orientierte Anzeigen geschalten werden.

A | AEM

Der Adobe Experience Manager dient zum Organisieren, Bereitstellen und Verwalten kreativer Inhalte in allen digitalen Marketing-Kanälen.

A | Affiliate-Marketing

Beim Affiliate-Marketing veröffentlicht ein Publisher auf seiner Webseite den Link eines Advertisers zu dessen Produkt. Klickt der User auf den Link oder führt dieser Link zum Kauf des Produkts, zahlt der Advertiser dem Publisher für die erfolgreiche Vermittlung eine Provision.

A | ahrefs

Ahrefs ist eine SEO-Toolbox, die in erster Linie für Ihren Site Explorer bekannt ist.

A | AIDA

Mit dem AIDA-Modell werden die vier Phasen, die ein potentieller Käufer eines Produktes oder einer Dienstleistung vor der tatsächlichen Kaufentscheidung durchläuft, beschrieben.

A | AJAX

Mit AJAX wird eine Datenübertragung zwischen einem Browser und dem Server zur Durchführung verschiedener HTTP-Anfragen konzipiert.

A | Akquise

Als Akquise bezeichnet man die Maßnahmen des Kundengewinn anhand persönlicher Verkaufsgespräche oder den Direktverkauf.

Big-Form
A | Analysetools

Mit Analysetools wird das Verhalten von Besuchern einer Website untersucht.

A | Animation

Mit Animation wird die Simulation der Bewegung, die durch das Anzeigen einer Reihe von Bildern oder Frames entsteht, bezeichnet.

A | Anwendungssoftware

Anwendungssoftware sind Programme und stellen für den Benutzer verschiedene Funktionen bereit.

A | Anzeigen

Als Anzeigen werden im Marketing eingesetzte werbliche Bekanntmachungen und Mitteilungen in Printmedien und elektronischen Medien bezeichnet.

A | API

Mit der Schnittstelle API werden bestimmte interne Funktionsabläufe abstrahiert.

A | Applications

Applications sind Anwendungssoftware für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer.

A | ASP.NET

ASP.NET dient zum Erstellen dynamischer Websites, Webanwendungen und Webservices.

B | Backlinks

Backlinks sind Hyperlinks, die von einer Website aus auf eine andere führen.

B | Banner

Banner sind Werbemittel in Form von Internetwerbung oder als großflächige Drucke.

B | BANT-Kriterien

BANT-Kriterien kommen bei der Neukundengewinnung zum Einsatz.

B | Bedarfsanalyse

Die Bedarfsanalyse dient zum Feststellen, wie viel Bedarf an Dienstleistungen, Personen und Waren vorhanden ist.

B | Bedienoberfläche

Mit der Bedienoberfläche kann der Computer mit der Maschine über grafische Symbole wie Steuerelemente interagieren.

B | Benchmarking

Benchmarking bezeichnet das Beurteilen und Verbessern von Produkten, Dienstleistungen und Arbeitsprozessen.

B | Bestandskundenpflege

Bestandskundenpflege bedeutet das Pflegen von Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden.

B | Besucherverhalten

Das Besucherverhalten beschreibt, wie sich Besucher einer Website verhalten.

B | Betriebssystem

Das Betriebssystem ist die Software zur Steuerung und Kontrolle des gesamten Computers.

B | Bildbearbeitung

Mit Bildbearbeitungsprogrammen werden Fotos, Dias, Negative und digitale Bilder bearbeitet und verändert.

B | Bit

Die kleinste elektronische Speichereinheit heißt Bit.

B | Bitmap

Ein digitales Bild, das aus einer Matrix aus Punkten zusammengesetzt ist, nennt sich Bitmap.

B | Blog

Ein Blog dient als öffentliches, bzw. elektronisches Tagebuch einer Person.

B | Body

Im Body befindet sich der komplette sogenannte Content der aktuell aufgerufenen Seite.

B | Branding

Branding ist der Aufbau einer Marke und deren Weiterentwicklung.

B | Briefing

Als Briefing wird die Basis für eine Zusammenarbeit zwischen einer Agentur und deren Kunden bezeichnet.

B | Broschüre

Eine Broschüre enthält Informationen zu einem Unternehmen oder einem Produkt.

B | Browser

Browser verschaffen uns Zugang zum Internet, stellen Websites dar und sind die Benutzeroberfläche für Webanwendungen.

B | BTL

Als „Below-the-line“ werden sogenannte „nicht-klassische“ Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen bezeichnet.

B | Business Network

Ein Netzwerk von Geschäftsleuten nennt man Business Network.

B | B2B-Marketing

B2B-Marketing ist eine andere Bezeichnung für Investitionsgütermarketing.

B | B2B-Guerilla-Marketing

B2B-Guerilla-Marketing ist auch unkonventionelle Werbung im Bereich B2B.

B | B2C-Marketing

B2C bezeichnet die Beziehungen zwischen Unternehmen und Privatpersonen.

C | C

C dient zur System- und Anwendungsprogrammierung.

C | C++

C++, die Erweiterung der Programmiersprache C, ermöglicht eine Programmierung auf hohem Abstraktionsniveau.

C | Cache

Auf den Cache kann vom Computer schneller zugegriffen werden als auf den regulären Arbeitsspeicher.

C | Call-to-Action

Mit Call-to-Action soll der Kunde durch gezielte Platzierung aufgefordert werden, eine jeweils gewünschte Handlung zu vollziehen.

C | Client

Ein Client fordert Daten oder Anwendungen von einem Server an.

C | Cloud Management

Clouds stellen IT-Ressourcen und Daten wie Software-Anwendungen über ein Netzwerk bereit.

C | CMS

CMS dienen zum Erstellen, Bearbeiten und Organisieren des Contents einer Websites.

C | CMYK

CMYK ist die Abkürzung für das Farbmodell Cyan-Magenta-Yellow-Key (Schwarz).

C | Communities

Communities sind Gemeinschaften von Menschen, die über soziale Netzwerke miteinander kommunizieren.

C | Consumer Insight

Anhand des Consumer Insight wird gezeigt, was den Konsumenten dazu bewegt, ein Produkt zu kaufen.

C | Content Marketing

Das Content-Marketing dient der Kontaktaufnahme des Unternehmens mit bestehenden oder potentiellen Kunden durch hochwertige Inhalte.

C | Controlling

Als Controlling wird das Beschaffen, Aufbereiten und Analysieren von Daten bezeichnet.

C | Conversion

Die Conversion dient beim Online-Marketing zur Analyse der Werbewirkung.

C | Cookie

Cookies dienen der (Zwischen-)Speicherung von Daten.

C | Copyright

Copyright ist das Recht, das einem Urheber für eine feste Anzahl von Jahren gegeben wird.

C | Corporate Communication

Corporate Communication ist die Kommunikation eines Unternehmens nach innen und außen.

C | Corporate Design

Zum Corporate Design gehört das visuelle Erscheinen eines Unternehmens.

C | Corporate Identity

Corporate Identity ist die Identifizierung mit einem Unternehmen, einer Marke oder einem Produkt.

Big-Form
C | Corporate Publishing

Als Corporate Publishing wird das journalistische Aufmachen von Medien innerhalb der Unternehmenskommunikation bezeichnet.

C | Corporate Site

Die Corporate Site ist die Website eines Unternehmens, mit der über das Unternehmen informiert und Produkte vermarktet werden.

C | Costumer Lifecycle

Der Costumer Lifecycle beschreibt, welche Phasen ein Lead bzw. Kunde durchläuft.

C | CPL

CPL ist die Abkürzung für Cost Per Lead und ist ein Begriff des Online-Marketings.

C | CRM

CRM bezeichnet das konsequente Ausrichten eines Unternehmens auf ihre Kunden.

C | Cross Media - Cross Medial

Das Kommunizieren über mehrere Kanäle bezeichnet man als Cross Media.

C | Cross-Platform

Wenn Software oder Hardware auf verschiedenen Plattformen identisch ausgeführt werden kann, nennt man das Cross-Platform.

C | Cross Selling

Das Gewinnen von Kunden für weitere, passende oder ergänzende Angebote wird als Cross Selling bezeichnet.

C | CSS3

Mit CSS3 wird das Layout von Websites formatiert.

D | DAM

DAM ist eine Kombination aus Software, Hardware und professionellen Dienstleistungen.

D | Datenanbieter

Ein Datenanbieter stellt Nutzerdaten bereit, die mittels Cookies oder über Umfragen erhoben werden.

D | Datenbasiertes Reporting

Beim datenbasierten Reporting wird über die wichtigsten Geschehnisse im Unternehmen in Form von Berichten informiert.

D | Datenschutz

Datenschutz liegt in verschiedenen Gesetzen zum Schutz des Individuums vor.

D | Datenübertragung

Datenübertragung bezeichnet das Übermitteln von Daten oder Informationen von einem Sender zu einem Empfänger.

D | Designanpassung

Bei der Designanpassung wird das Design einer Website oder von Printmedien genau auf das jeweilige Unternehmen angepasst.

D | Designprozess

Der Designprozess bezeichnet die Entwicklung eines Designs.

D | Dienstleistung

Als Dienstleistung wird die erbrachte Leistung einer Person in einem bestimmten Zeitrahmen bezeichnet.

D | Digitaldruck

Der Digitaldruck ist eine bestimmte Druckform.

D | Digitale Kommunikation

Digitale Kommunikation findet mit Hilfe verschiedener digitaler Medien statt.

D | Digital Marketing

Digital Marketing bedeutet das Planen, Realisieren und Kontrollieren von Marketingaufgaben über elektronische Geräte.

D | Direct Mailing

Direct Mailing ist das direkte Ansprechen von bestimmte Kunden und Zielgruppen durch eine Postsendung.

D | Direktmarketing

Direktmarketing erfolgt durch Werbemaßnahmen, bei denen der Kunde direkt angesprochen wird.

D | Display

Ein Display ist eine elektrisch angesteuerte Anzeige.

D | Display-Advertising

Display-Marketing oder-Advertising ist ein Marketing-Werkzeug, das im Performance-Marketing eingesetzt wird.

D | DOM

Mit der Schnittstelle DOM kann auf HTML- und XML-Dokumente zugegriffen werden.

D | Domain

Eine Domain ist der weltweit eindeutige Name einer Website und Teil der URL einer HTML-Seite.

D | DOT.NET.NUKE

Mit der Programmiersoftware DOT.NET.NUKE können Webanwendungen auf Basis der Plattform ASP.NET programmiert werden.

D | Download / Upload

Ein Download ist die Übertragung von Daten, Programmen, Dokumenten, Audio und Video von einem anderen Server auf einen eigenen Computer.

D | Druckerzeugnisse

Zu den Druckerzeugnissen gehören Printmedien wie Zeitschriften, Bücher, Kataloge und Plakate.

D | Druckvorlage

Druckvorlagen dienen zur Herstellung verschiedener Druckformen.

D | Drupal

Drupal ist ein Content-Management-System zur Organisation von Websites.

D | Dynamische Websites

Dynamische Websites werden vom Server erst dann erstellt, wenn die Seite aufgerufen wird.

E | E-Commerce

E-Commerce bedeutet übersetzt elektronischer Handel.

E | Einladungsmanagement

Das Einladungsmanagement dient zum zielgruppengerechten Ansprechen aller Teilnehmer.

E | Electronic Mailing

Electronic Mailings sind elektronische Post.

E | E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist der Oberbegriff für die Ansprache und Pflege von Leads per Mail beispielsweise in Form von Newslettern oder Rabattangeboten.

E | Endformat

Das Endformat ist der fertige Druckbogen.

E | Entscheider

Entscheider sind wichtig im B2B-Marketing.

E | E-Paper

E-Paper sind eine Art elektronischer Zeitung.

E | ERP-System

Mit ERP-Systemen können alle Ressourcen eines Unternehmens verwaltet und gesteuert werden.

E | E-Service

E-Services sind Dienstleistungen, die über das Internet erbracht werden.

E | Event

Events sind Veranstaltungen, bei denen zwischen Veranstaltern, Teilnehmern und Dienstleistern Interaktionen stattfinden.

Big-Form
F | Facebook

Das Soziale Netzwerk Facebook dient der Kommunikation mit anderen Usern.

F | Fachmesse

Eine Fachmesse ist eine Messe, die sich auf ein bestimmtes Fachgebiet bezieht.

F | FAQ

FAQ steht für "Frequently Asked Questions".

F | Favicon

Ein Favicon ist ein kleines Logo oder Symbol.

F | Feed

Mit Feeds werden Websites abonniert, um über die Aktualisierung von deren Content automatisch informiert zu werden.

F | Flyer

Flyer sind Bestandteil von Direct Mailings.

F | Footer

Der Footer ist ein vom Haupttext losgelöstes Element am unteren Rand von Textseiten, das Informationen über den Content gibt.

F | Frame

Frames sind einzelne Aufteilungen einer Website.

F | Framework

Frameworks sind die Grundstruktur, mit der Software Applikationen entwickelt werden können.

F | Fullservice

Eine Fullservice-Agentur führt Beratungsleistungen im Bereich Marketing durch und produziert Werbemaßnahmen.

G | Gestaltung einer Website

Bei der Gestaltung einer Website kommt es auf verschiedene Aspekte an.

G | GIF

GIF ist ein platzsparendes Grafikformat für Bilder mit geringer Farbtiefe.

G | go-Digital

Go-Digital ist die Förderung von digitalisierten Marketing-Prozessen und kommt als Förderprogramm für die mittelständische Wirtschaft direkt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Mit go-digital werden kleine und mittlere Unternehmen gefördert. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben Geschäftsprozesse zu digitalisieren um sich im Wettbewerb besser behaupten zu können. Das Förderprogramm go-digital ermöglich Unternehmen professionelle Webauftritte oder Onlineshops zu erstellen sowie Unternehmensbereiche zu digitalisieren. Dabei werden 50% der Gesamtkosten bei Projekten bis 33.000 € - als maximale Fördersumme bis 16.500 € vom BMWi übernommen. Die Voraussetzungen für die Förderung sind vielfältig. Die Antragstellung kann nur vom BMWi zugelassenen und geprüften Agenturen durchgeführt werden.

G | Google Ads

Google Ads (Google Adwords) ist ein Werbesystem des Unternehmens Google.

G | Google Analytics

Google Analytics dient dem Analysieren des Datenverkehrs von Websites.

G | Google Anzeigen

Google Anzeigen sind bezahlte Werbeformate die zwischen oder Neben den Suchergebnissen angezeigt werden.

G | Google Anzeigen Kosten

Die Kosten für Google Anzeigen sind flexibel richten sich nach den durch den Nutzer eingestellten Parametern

G | Google Places

Google Places ist ein Dienst von Google, der eng mit dem Kartendienst Google Maps verknüpft ist.

G | Google Suggest

Unter Google Suggest versteht man eine Erweiterung von Google zur Vorschlagssuche.<style> </style>

G | Google Trends

Mit Google Trend kann eingesehen werden, was die Menschen derzeit sehr interessiert.

H | Handout

Handouts werden an die Teilnehmer eines Seminars verteilt.

H | Hardware

Die technischen Maschinen-Elemente eines Computers, deren Funktionen durch Programme ausgelöst, gesteuert und kontrolliert werden, nennt man Hardware.

H | Headline

Die Überschrift einer Anzeige wird Headline genannt.

H | Hosting

Das Hochstellen von Internetprojekten nennt man Hosting.

H | HTML5

Die Programmiersprache HTML5 dient zur Beschreibung und Strukturierung des Contents.

H | HTTP

Mit HTTP werden Daten über ein Netzwerk übertragen.

H | HubSpot

HubSpot ist das Web basiertes Tool für Inbound Marketing und Marketing Automation. HubSpot verbindet Marketing und Salesprozesse im Online-Marketing in einem zusammenhängenden und integrierten System. Mit dem HubSpot eigenen CMS können Internet-Seiten erstellt und bezüglich Marketing-Automation und Conversion-Optimnierung analysiert und optimiert werden. HubSpot ist ein amerikanisches Unternehmen, das eine All-in-one-Plattform für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice entwickelt und vermarktet. Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 von Brian Halligan und Dharmesh Shah gegründet.

Big-Form
H | Hyperlink

Verknüpfungen zwischen HTML-Dokumenten nennt man Hyperlinks.

I | Illustration

Eine Illustration ist zum Beispiel ein Bild in einem Buch oder Magazin.

I | Illustrator

Mit dem Vektorgrafikeditor Illustrator können Computergrafiken hergestellt werden.

I | Implementierung

Implementierung bedeutet das Umsetzen der vorgegebenen Strukturen unter Berücksichtigung bestimmter Zielvorgaben.

I | Inbound-Marketing

Unter dem Begriff Inbound-Marketing versteht man, dass Konsumenten ein Produkt ohne finanziellen Werbeaufwand finden. Das Produkt oder Unternehmen wirbt durch sich selbst.

I | InDesign

InDesign gehört zur Creative Cloud von Adobe.

I | Interaktive Website

Auf interaktiven Websites können die Besucher selbst Eingaben tätigen.

I | Internet

Das Internet ist der weltweit größte Netzverbund, der jedem Teilnehmer eine nahezu grenzenlose Informations- und Kommunikationsinfrastruktur zur Verfügung stellt.

I | Internetagentur

Eine Internetagentur kümmert sich um die Realisierung von Internetseiten, Internetportalen und Internetprojekten.

I | Internet-Marketing

Internet-Marketing bezeichnet alle Marketing-Maßnahmen im Internet.

I | Internet-Präsenz

Zur Internetpräsenz gehören alle Aktivitäten und Auftritte im Internet.

I | Intranet-System

Über ein Intranet-System können Daten ausgetauscht werden.

I | Investitionsgüter

Investitionsgüter werden durch Unternehmen gekauft.

I | IP-Adresse

Jeder im Internet erreichbare Rechner wird über eine IP-Adresse definiert.

J | Java

Mit der Programmiersprache Java werden hauptsächlich Programme formuliert.

J | Joomla

Mit dem CMS Joomla wird der Inhalt von Websites erstellt, bearbeitet und organisiert.

J | JPEG

Das Bildformat JPEG kann die extrem hohe Anzahl von Farben in Fotos aufnehmen.

J | jQuery

Mit jQuery können extra Funktionen zu Websites hinzugefügt werden, ohne diese extra programmieren zu müssen.

J | JSON

JSON ist ein Textformat, das unabhängig von Programmiersprachen ist.

K | Kalibrierung

Das Anpassen von Farbe und Proportionen auf verschiedene Endgeräte nennt man Kalibrierung.

K | Kaufentscheidungsprozess

Der Kaufentscheidungsprozess besteht aus vier Phasen.

K | Kernkompetenz

Anhand seinen Kernkompetenzen zeichnet sich ein Unternehmen besonders aus.

K | Keywords

Keywords werden vor allem im Suchmaschinenmarketing verwendet.

K | Keyword Tool

Als simples und wirksames Keyword Tool kann Google Suggest verwendet werden.

K | KMU

KMU ist die Abkürzung für kleinere und mittlere Unternehmen.

K | Kommunikationsmittel

Mit Kommunikationsmitteln können Menschen sich untereinander verständigen.

K | Kompetenz

Kompetenzen sind die Rechte und Pflichten, die eine tatsächliche Ausübung von gestellten Aufgaben ermöglichen

K | Konvertierung

Konvertierung bedeutet das Umwandeln eines Datenformats in ein anderes.

K | Kundenkommunikation

Kundenkommunikation ist die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden.

K | Kundentreue

Kundentreue verschafft oft einen ausschlaggebenden Wettbewerbsvorteil

L | Label

Im Marketing gibt es zwei Bedeutungen für Label.

L | Landingpages

Landingpages sind Websites, die speziell eingerichtet und auf das jeweilige Unternehmen und dessen Zielgruppe optimiert sind.

L | Launch

Launch bedeutet das Debüt eines Produktes in den Markt.

L | Layout

Als Layout wird der Entwurf für die Bild- und Textgestaltung einer Website oder eines Werbemittels bezeichnet, das als Vorlage für die Anordnung verschiedener Elemente dient.

L | Lead Management

Beim Lead Management geht es vor allem darum, neue potentielle Kunden zu gewinnen.

L | LinkedIn

Das Soziale Netzwerk LinkedIn dient dem Pflegen von Geschäftskontakten.

L | Live-Kommunikation

Unter Live-Kommunikation versteht man den persönlichen Kontakt zu Kunden, der zum Beispiel auf Messen, Events, Ausstellungen oder durch Sponsoring auftritt.

L | Logo

Das Logo dient als Wiedererkennungsmerkmal eines Unternehmens.

M | Mailing

Mailings sind persönlich adressierte Massen-Postsendungen, welche genutzt werden, um bestimmte Kunden- und Zielgruppen direkt anzusprechen.

M | MarCom

MarCom steht für die Kommunikation mit dem Markt.

M | Marketing

Beim Marketing geht es darum, das gesamte Unternehmen konsequent an die Bedürfnisse des Marktes auszurichten.

M | Marketingagentur

Eine Marketingeagentur entwirft Produkte, die den Kunden optimal nach Innen und nach Außen repräsentieren.

M | Marketing-Automation

Marketing Automation ist die Entwicklung der Teil- oder Vollautomatisierung von Marketingprozessen.

M | Marketing Consulting

Marketing Consulting bezeichnet das Beraten eines Kundens über die interessantesten Produkte.

M | Marketing für Ärzte

Marketing für Ärzte beschreibt Marketing-Maßnahmen zur Steigerung des wirtschaftlichen Erfolges einer Arztpraxis.

M | Marketing-Konzeption

Marketing-Konzeption bedeutet das Planen und Gestalten einer Marketingkampagne.

M | Marketing-Materialien

Marketing-Materialien dienen zum Informieren über Produkte und zum Werben von diesen.

M | Markt

Der Markt bezeichnet den Ort, an dem Angebot und Nachfrage für ein bestimmtes Gut zusammentreffen.

M | Mediaplanung

Das Planen von Medien zur Einsetzung zu Werbezwecken nennt man Mediaplanung.

M | Media Controlling

Das Analysieren von Media-Aktivitäten in den Bereichen Print, Online und TV wird als Media Controlling bezeichnet.

M | Medical Marketing

Marketing im Bereich Medizin und Gesundheit nennt man Medical Marketing.

M | Menü

Das Menü gehört zu einem der Hauptbestandteile einer Website, da es die verschiedenen Unterseiten der Website anzeigt.

M | Merchandising

Mit Merchandising werden alle verkaufsfördernden Maßnahmen bezeichnet.

M | Messe

Eine Messe ist eine meist regelmäßig stattfindende Marketing-Veranstaltung.

M | Messekommunikation

Messekommunikation bedeutet das Werben auf Messen und Ausstellungen.

M | Messemarketing

Ein gut geplantes Messemarketing ist wichtig, damit der Messebesuch für ein Unternehmen effektiv ist.

M | Messestand

Messestände dienen zur Repräsentation des Unternehmens und dessen Waren oder Dienstleistungen.

M | Meta-Tag

Meta-Tags sind nur über den Quelltext einsehbar und beinhalten Informationen über Daten.

M | Microsites

Microsites sind Websites ohne großen Umfang innerhalb eines größeren Internetauftrittes.

M | Microsoft Dynamics

Microsoft Dynamics sind Unternehmensanwendungen der Firma Microsoft, die CRM-Systeme und ERP-Systeme umfassen.

M | Microsoft-.Net-Framework

Microsoft-.Net ist ein Framework für Microsoft.

M | Mittelstand

Zum Mittelstand gehören alle Selbstständigen und Betriebe mit weniger als 500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz unter 50 Mio. Euro.

M | Multichannel

Mit Multichannel können Konsumenten auf verschiedenen Kommunikationskanälen erreicht werden.

N | Navigation

Die Navigation ist das Inhaltsverzeichnis und somit die Struktur einer Website.

M | Multimedia

Multimedia bezeichnet Produkte, in die mindestens drei Kommunikationsmittel integriert sind.

M | MySQL

MySQL ist ein System, das die elektronischen Daten in Computersystemen verwaltet, bevorzugt bei der Datenspeicherung für Webservices.

N | Native-Advertising

Beim Native-Advertising werden Werbeanzeigen so gestaltet, dass sie auf den ersten Blick aussehen wie gewöhnlicher redaktioneller Inhalt des entsprechenden Publishers.

N | Newsletter

Unter Newsletter versteht man einen meist elektronisch versandten Infobrief mit zielgruppenspezifischen Informationen enthält.

O | Offsetdruck

Der Offsetdruck ist ein bestimmtes Druckverfahren.

O | Offpage-Optimierung

Zur Offpage-Optimierung gehören Verbesserungsmaßnahmen bei der Suchmaschinenoptimierung, die nicht auf der Website selbst umgesetzt werden können.

O | Open Source

Mit Open Source können Programme mit ihrem Quellcode zur Verfügung gestellt werden, sodass dieser kopiert und verändert werden darf.

O | Onpage-Optimierung

Onpage-Optimierung bedeutet das Verbessern der Suchmaschinen-Position durch Veränderung der Struktur und Inhalte der Website.

P | Page-Management

Page-Management. oder auch Site-Management genannt, ist die Verwaltung und Steuerung der Hardware und Software einer Website.

P | Pay per Click

Bei der Pay per Click-Werbung bekommt ein Web-Publisher jedes Mal, wenn ein Besucher auf eine Anzeige klickt, bestimmte Einnahmen.

P | Pay per Lead

Pay per Lead ist ein Zahlungsmodell im Online-Marketing, bei dem die Zahlung ausschließlich auf qualifizierten Leads basiert.

P | PDF

PDF ist ein bestimmtes Datenformat.

P | Performance Marketing

Performance-Marketing ist der Einsatz von Onlinemarketing-Methoden mit dem Ziel, eine messbare und nachvollziehbare Reaktion oder Transaktion mit dem Nutzer zu erzielen.

P | Performance Marketing Agentur

Eine Performance Marketing Agentur plant und realisiert alle Maßnahmen, die im Online Marketing ergriffen werden, um die Online-Marketing-Ziele eines Unternehmens zu erreichen. Das wichtigste Kriterium dabei ist die Messbarkeit der Resultate. Die erbrachten Leistungen werden anhand der Key Performance Indikator analysiert und laufend optimiert.

P | Performance-Display-Marketing

Unter Performance Display Marketing verstehen sich eine Anzahl von kostenpflichtigen Marketing Maßnahmen, die Online mit grafischen Werbemitteln (Displays) arbeiten.

P | Periodikum

Ein Periodikum ist ein Druckwerk, das regelmäßig erscheint.

P | Perl

Perl (Practical Extraction and Report Language) ist eine plattformübergreifende Programmiersprache.

P | Permalink

Ein Permalink fungiert im Internet als dauerhafte Kennung in Form einer URL.

P | Photoshop

Adobe Photoshop ist ein Bildbearbeitungsprogramm.

P | PHP

PHP dient dem Erstellen von dynamischen Websites oder Webanwendungen.

P | Pingback

Pingbacks sind XML-Anfragen.

P | Pixel

Pixel ist die Abkürzung für „Picture Element“ und bezeichnet die kleinen Punkte, mit denen Bilder auf dem Computer angezeigt werden

P | Plone

Das Content-Management-System Plone wird für Intranet- und Extranet-Anwendungen genutzt.

P | Plug-In

Plug-Ins sind Software-Module, die die Funktionalität einer Softwareanwendung nachträglich erweitern können.

P | POS

Der Point of Sale ist der Ort des Warenangebots, an dem die Kunden mit den Waren in Kontakt kommen.

P | PR

Bei der PR („Public Relations“) geht es vor allem um die Beziehungen zwischen Öffentlichkeit und Betrieb.

P | Printdesign

Das Entwerfen von gedruckten Marketing-Materialien nennt man Printdesign.

P | Print On Demand

Bei Print On Demand liegen Dokumente als digitaler Datensatz vor und werden bei Bedarf gedruckt.

P | Product Lifecycles

Product Lifecycles analysieren die Lebensdauer eines Produkts.

P | Programmiersprachen

Mit Programmiersprachen wird ein Quelltext erstellt, mit dem Computersystemen direkte Anweisungen und Befehle erteilt werden können.

P | Python

Die Programmsprache Python dient der objekt- und aspektorientierten sowie funktionalen Programmierung.

Q | Quellcode

Der Quellcode ist der für Menschen lesbare, in Programmiersprache geschriebene Text eines Computerprogrammes.

R | Redesign

Redesign bedeutet das Neugestalten einer bereits bestehenden Internetseite.

R | Relevant Set

Die vom Kunden getroffene Auswahl aus einem Produktangebot bezeichnet man als Relevant Set.

R | Response

Response bezeichnet die Antwort des Konsumentens auf verschiedene Marketingvariablen wie Kommunikation, Preis, Verteilung.

R | Responsequote

Die Responsequote, oder auch Rücklaufquote, beschreibt die Prozentzahl an Antworten (Response) auf ein versandtes Werbemittel.

R | Responsive Design

Responsive Design bedeutet das Programmieren einer Website zur optimalen Benutzung auf allen Endgeräten.

R | RGB

RGB (Rot, Grün, Blau) ist der natürliche Farbraum des Computers und das System zur Erfassung und Anzeige von elektronischen Farbbildern.

R | RIA

RIA sind Webanwendungen mit ähnlichen Eigenschaften wie Desktop-Anwendungen.

R | RLSA

Als RLSA (Remarketing Lists for Search Ads) versteht man Wiedervermarktungslisten für Suchanzeigen.

R | ROI

ROI steht für Return on Invest und ist ein Modell, das den Gewinn eines Unternehmens im Verhältnis zum eingesetzten Kapital misst.

R | Rollup

Rollups sind Banner, die vor allem beim Eventmarketing zum Einsatz kommen.

R | Ruby on Rails

Mit Ruby on Rails können Websites entwickelt werden.

S | Sales Cycle

Der Sales Cycle unterteilt den Prozess des Produktverkaufs vom ersten Kundenkontakt bis zum Verkauf in unterschiedliche Phasen.

S | Sales Funnel

Sales Funnel ist ein Modell zur Darstellung der Leadgenerierung.

S | SAP

SAP ist ein Software-Unternehmen, das Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse innerhalb eines Unternehmens entwickelt und verkauft.

S | SAP Business All-in-One

SAP Business All-in-One ist Software des Unternehmens SAP.

S | Schnittstellen

Mit Schnittstellen können die Daten und Inhalte zwischen Websites und Programmen ausgetauscht und weiterverarbeitet werden.

S | Screaming Frog

Screaming Frog ist ein Technical SEO Tool, das als Webseiten Spider durch Crawling Webseiten überprüft.

S | Screendesign

Beim Screendesign geht es um Entwürfe, die für die Ausgabe in Bildschirmmedien, also für Fernsehen oder Internet, gedacht sind.

S | SEA

SEA bedeutet das Optimieren von Werbeanzeigen in Suchmaschinen zur Gewinnung von Besuchern.

S | Searchmetrics

Searchmetrics ist ein Unternehmen, das führend im Bereich SEO-Analyse ist. Ihr Technical SEO Tool ist eines der umfangreichsten Tools für die Content- und Social-Analyse

S | SEO-Strategie

Eine SEO-Strategie ist die Grundlage für langfristigen Erfolg in der Sichtbarkeit bei Suchmaschinen.

S | Server

Ein Server stellt in einem Computersystem Daten zu Verfügung.

S | Sidebar

Die Sidebar zeigt funktionsspezifische Information oder Applikationen an.

S | Sitemap

Die Übersicht aller Seiten einer Website nennt man Sitemap.

S | Slogan

Ein Slogan ist eine kurze und prägnante Werbeaussage, die die Gedächtniswirkung erhöhen soll.

S | Social Collaboration

Das Zusammenarbeiten von Menschen bezeichnet man als Social Collaboration.

S | Social Media

Mit Social Media können Personen miteinander kommunizieren und Daten austauschen.

S | Social Media Marketing

Das strategische und funktionsübergreifende Einsetzen von sozialen Medien zu Marketing-Zwecken nennt man Social Media Marketing.

S | Social Media Monitoring

Social Media Monitoring ist das Beobachten und Analysieren von Beiträgen in Sozialen Netzwerken, Foren und auf Blogs.

S | Software

Softwareprogramme sind notwendig zur Ausführung der Hardware.

S | Soziales Netzwerk

Soziale Netzwerke sind Netzwerke im Internet, in denen Personen in dieser Netzgemeinschaft mit anderen Nutzern in Kontakt treten können.

S | Spam

Spam bezeichnet unverlangt zugesandte E-Mails mit werbendem Content, deren Versand in Deutschland verboten ist.

S | Spider

Spider ist ein Software-Programm, dass zur Ortung und Indizierung von Webseiten für Suchmaschinen dient.

S | Sponsored Links

Sponsored Links von Adwords sind Links zu Websites, die für die Platzierung neben Google Maps-Suchergebnissen zahlen.

S | Strategie-Ausrichtung

Die Marketing-Strategie eines Unternehmens kann sich auf mehrere Aspekte ausrichten.

S | Strategie-Grundsätze

Im Marketing gibt es verschiedene Strategien.

S | Suchmaschine

Suchmaschinen dienen zum Recherchieren von HTML-Dokumenten im Internet.

S | Systemprogramm

Systemprogramme steuern die Abläufe bei der Nutzung eines Rechners.

T | Tags

Tags sind Markierungselemente in einer Programmiersprache, zum Beispiel HTML oder XML.

T | Targeting

Targeting bedeutet das Einblenden von Werbung auf Websites, das sich bewusst an bestimmten Zielgruppen orientiert.

T | Teaser

Die Vorankündigung einer Werbebotschaft nennt man Teaser.

T | Telemarketing

Telemarketing ist eine Methode des Direktmarketings.

T | Template

Templates sind die Vorlage für den Content oder die Gestaltung eines Dokumentes.

T | Testing

Beim Software Testing wird Software geprüft und anschließend bewertet, ob diese ihre Anforderungen erfüllt.

T | Textverarbeitung

Textverarbeitungsprogramme helfen beim Erstellen und Bearbeiten von schriftlichen Texten.

T | Tools

Tools werden von Programmierern beim Herstellen und Pflegen von Computerprogrammen benutzt.

T | Touchpoints

An Touchpoints kommen Unternehmen und Kunden in Kontakt.

T | Trackback

Anhand Trackbacks können Blogs untereinander Informationen über Backlinks austauschen.

T | Traffic

Traffic ist das Datenaufkommen bei Computernetzwerken.

T | Twitter

Auf der Kommunikationsplattform Twitter können kurze Textnachrichten verbreitet werden.

T | Typo3

Typo3 ist ein Content-Management-System, das auf der Skriptsprache PHP basiert.

T | Typographie

Bei der Typographie geht es um die schriftliche Gestaltung von Texten.

U | Unternehmensauftritt

Ein attraktiver und profilierender Unternehmensauftritt ist wichtig für den Erfolg eines Unternehmens.

U | Update

Unter Update versteht man das Aktualisieren von Software oder Daten.

U | Upselling

Das Überzeugen zu einer höheren Zahlungsbereitschaft nennt man Upselling.

U | URL

Mit URL werden Internetressourcen aufgerufen und identifiziert.

U | Usability

Usability beschreibt die Benutzerfreundlichkeit einer Website aufgrund leicht verständlicher und schnell benutzbarer Software.

V | Vektor

Vektoren dienen zum Beschreiben von Bildern.

V | Verlinkung

Verlinkungen sind Verknüpfungen im Internet.

V | Vermarktung

Vermarktung bedeutet das strategische Bewerben von Waren und Dienstleistungen.

V | Vertrieb

Zum Vertrieb gehören verschiedene Aufgaben.

W | Webanwendung

Webanwendungen werden über das Web ausgeführt.

W | Web Controlling

Beim Web Controlling wird das Verhalten von Besuchern auf Websites gesammelt und ausgewertet.

W | Webdevelopment

Webdevelopment bezeichnet die Arbeit beim Erstellen und Entwickeln einer Website.

W | Webfonts

Webfonts werden ausschließlich im Internet verwendet.

W | Webportal

Ein Webportal ist meistens eine extra erstellte Seite auf einer Website.

W | Website

Mit Website bezeichnet man einen virtuellen Platz im Internet, auf dem sich verschiedene Seiten und Dateien befinden.

W | Webspace

Den Speicherplatz für eine Website nennt man Webspace.

W | Web 2.0

Als Web 2.0 wird die in sozio-technologischer Hinsicht veränderte Nutzung des Internets bezeichnet.

W | Werbeagentur

Eine Werbeagentur führt für seine Kunden gegen Entgelt verschiedene Dienstleistungen aus.

W | White Paper

Das White Paper dient als Entscheidungshilfe für potentielle Leads.

W | Widget

Widgets sind der immer sichtbare Bereich auf einer Website.

W | Wordpress

Mit kann der Content von Websites und Weblos erstellt und bearbeitet werden.

W | W3C

Die Abkürzung der Organisation 'World Wide Web Consortium' ist W3C.

X | Xing

Das Soziale Netzwerk Xing dient zum Knüpfen und Verwalten von beruflichen Kontakten.

X | XML

XML hilft beim Speichern, Manipulieren und Übertragen von Daten.

Y | Yaml

Yaml übernimmt Konzepte von Programmiersprachen wie C, Perl und Python und Ideen von XML.

Y | YouTube

Das Videoportal YouTube stellt verschiedene Funktionen bereit.

Z | Zielgruppe

Eine Zielgruppe ist eine bestimmte Menge von Marktteilnehmern.

Z | Zugriffsquelle

Zugriffsquellen zeigen an, wie der Besucher auf eine Website gelangt.