Marketing Agentur Mittelstand

Saupe Communication: Ihre Marketing Agentur für Unternehmenserfolg.

Als Marketing Agentur für den Mittelstand übernehmen wir bei Saupe Communication ein breites Portfolio an Aufgaben für unsere Kunden. Im Zentrum steht der Marketing-Erfolg, den wir als zentrales Ziel unserer Marketingarbeit verstehen. Daran wollen wir gemessen werden. Denn nur wenn die kreative Arbeit der Agentur, unserer Designer und Programmierer, den Erfolg in den Märkten unserer Kunden erzielt, haben wir unsere Aufgabe erfüllt. Dabei arbeiten wir als Marketing Agentur für den Mittelstand mit einem hohen Maß an Branchenkompetenz in technischen Branchen, im Investitionsgütermarketing und im IT Umfeld.

 

Unser Leistungsportfolio als Marketing Agentur Mittelstand:

 

  • Marketing Konzeption
  • Umsetzung von Kampagnen B2B
  • Ermittlung der Zielgruppen
  • Beschaffung der Adressen von Entscheidern
  • Aktive Ansprache der Zielgruppe
  • Integrierte Kampagnen zur Marketing-Kommunikation

 

Wenn Sie einen Partner suche, mit dem Sie neue Wege gehen wollen,
dann freuen wir uns auf Ihren Anruf unter: +49 7351 1897-0

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: +49 7351 1897-0
Saupe Communication: Design-Kampagnen
Design-Kampagnen für den Mittelstand. Rufen Sie uns gerne an!
Erfolgreiche Newsletter Kampagnen
mehr dazu

Vier klassische Hürden – und wie der Sprung darüber mit Marketing im Mittelstand erfolgreich gelingen kann


Marketing-Kampagnen sind im Mittelstand wichtig – das wissen auch die Entscheider. Und doch wird das Thema allzu oft sträflich vernachlässigt. Warum ist das so? Es fehlt an

• Zeit
• Ressourcen
• Personal
• Strategien

Marketing im Mittelstand ist genau so wichtig, wie in großen Unternehmen und folgt im Grunde den selben Regeln. Allerdings gibt es vier klassische Hürden für Marketing-Lösungen im Mittelstand. Lesen Sie hier, wie Sie diese Hürden problemlos nehmen können.

Hürde 1: Die Marke steht – jetzt geht's nur noch ums Tagesgeschäft


Natürlich sind Umsatz und Verkaufszahlen für Unternehmen im Mittelstand wichtig. Aber das sind kurzfristige Ziele, die durch ihre tägliche Präsenz zu schnell in den Vordergrund geraten. Mittelständische Unternehmen neigen dazu, sich auf einer einmal gesetzten Marke auszuruhen und die Pflege der Marke dabei immer weiter aufzuschieben. „Um die Marke kümmern wir uns bei Gelegenheit wieder!“ Im Klartext: Keine Zeit – die Marke bleibt, wie sie ist.

Trainingsziel: Marketing-Kommunikation wird zur Chefsache. Damit Marketing-Kommunikation im Mittelstand funktioniert, sollte es einen Vorstandsposten bzw. einen Marketingleiter allein für dieses Thema geben. Sobald Marketing und Vertrieb in einer Position vereint werden, drängt sich der Vertrieb als schnelllebiger und umsatzgetriebener Bereich in den Vordergrund. Marketing-Erfolge sind im Mittelstand eher langfristig zu sehen. Marketing-Kommunikation ist strategisch und braucht zeitlichen Freiraum.

Hürde 2: Der Vertrieb bestimmt, was im Marketing passiert


Vertrieb und Marketing werden oft in einem Atemzug genannt und personell und räumlich zusammengefasst. Und was aus dieser Abteilung kommt, wird gemacht – nämlich zuallererst Umsatz. Aber Marketing bei mittelständischen Unternehmen ist viel mehr: Kunden, die immer wieder gerne kaufen sind vor allem diejenigen, die sich emotional an die Marke gebunden fühlen.

Trainingsziel: Mehr Macht dem Marketing. Gerade bei mittelständischen Unternehmen ollte dieses Thema konsequent in alle Prozesse mit eingebunden werden. Nicht nur „for your information“. Sondern gestaltend, handelnd und aktiv. Wer in der Marketingkommunikation das Sagen hat, muss auch gehört werden. Und die Entscheidungsbefugnis haben, die Dinge umzusetzen. Wenn die Themen richtig behandelt werden, bleibt der Erol nicht aus. Die Marke bzw. das Unternehmen wird in seinen Zielgruppen deutlich bekannter und damit in aller Regel deutlich "wertvoller".

Hürde 3: Versuchen wir's mal...


Klar, Versuch macht klug. Noch klüger aber ist es, die Kräfte der Mitarbeiter sinnvoll einzusetzen und nicht alles auszuprobieren, was da so des Weges kommt. Macht eine Firmen-Seite auf Facebook wirklich Sinn? Gibt es tatsächlich genug tolle Bilder für Instagram? Und wen interessieren diese Bilder eigentlich? Besser ist es, die Ziele genau zu definieren. Und dann zu prüfen, wie sie sich effizient erreichen lassen. Unklare Hauruck-Aktionen schaden Mitarbeitern und Marke mehr, als sie nützen.

Trainingsziel: Vom Ergebnis her denken. Aktionen und Kampagnen in der mittelständischen Industrie brauchen klare Ziele. Geht es zuallererst um Kundenakquise? Oder die Bekanntheit eines neuen Produktes? Soll das Image des Unternehmens mit neuen Werten verknüpft und neu positioniert werden? Das Ziel bestimmt, welcher Weg dorthin der beste ist. Apps, YouTube oder Facebook können die richtige Wahl sein – wenn eine ehrliche Analyse das ergeben hat, die Zielgruppen passen und sich diese Medien in die Gesamtstrategie einbinden lassen.

Hürde 4: Digitalisierung gehen wir dann bei Gelegenheit auch mal an...


Das klingt ganz vernünftig. Aber die Digitalisierung wartet nicht. Hier geht es Schlag auf Schlag. Die Welt ist schon längst online zu Hause. Und es geht nicht mehr ums Dabeisein, sondern um die richtigen Tools und Kanäle für heute. Und morgen schon wieder um andere. Marketing bei mittelständischen Unternehmen muss diesem Trend nicht voraus eilen. Aber hinterherhinken geht gar nicht.

Trainingsziel: Dranbleiben. Unbedingt. Täglich. Wer jetzt bei der Digitalisierung seiner Kommunikationswege und Lösungen im Mittelstand nicht aufpasst, verpasst den Anschluss. Wer zu schnell alles umsetzt, was gerade aufpoppt, braucht viel Geld für Hard- und Software, für Mitarbeiterschulungen und Datensicherheit. Deshalb gewinnt auch hier, wer eine Strategie verfolgt. Welche Trends gibt es in der Branche? Was erwarten die Kunden im Mittelstand? Mit welcher Technologie lassen sich Kosten minimieren? Wovon profitieren die Kunden wirklich? Und wie kann die Digitalisierung an Bestehendes anknüpfen? Dranbleiben bedeutet, sich auszukennen. Denn nur so lassen sich die Dinge auswählen, die für das eigene Unternehmen wirklich sinnvoll und wichtig sind.  

Marketing im Mittelstand bedeutet Marketingkommunikation mit besonderen Anforderungen: 56 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung werden vom Mittelstand erbracht.


In Deutschland machen kleine und mittelgroße Firmen sowie Familienunternehmen den sogenannten deutschen Mittelstand aus. Über die Hälfte, also 56 Prozent der Wirtschaftsleistung in Deutschland werden in sog. mittelständischen Unternehmen erzielt, 60 Prozent aller Arbeitsplätze sind im Mittelstand angesiedelt. Das Marketing jedoch hat im Mittelstand seine ganz eigenen Spielregeln. Mittelständler verfügen in der Regel über weniger Werbebudget und haben größere Herausforderungen.

Marketing-Agentur mit der Spezialisierung auf den Mittelstand


Saupe Communication arbeitet als Marketing-Agentur für den Mittelstand in technischen Branchen, in der Medizintechnik, im Bereich Software, IT, Maschinenbau und weitere Branchen. Wie Sie mit entsprechendem Marketing und guten Ideen in Ihrer Branche noch erfolgreicher werden, besprechen wir am besten persönlich.
Rufen Sie an unter: 0 73 51 – 18 97-0